Aktuelles

>> zur Übersicht <<

Wärmebildkamera erhalten

Zur Komplettierung der Ausrüstung hat die Löschgruppe Karweiler eine Wärmebildkamera erhalten.

Die Kamera wurde am Auszug für die Atemschutzgeräte verlastet. (Bild folgt)

Weiterhin erhielt die Löschgruppe sogenannte Systemtrenner.


Eine Wärmebildkamera (auch als Thermografie -, Thermal-, oder Infrarotkamera, oder beim Militär Wärmebildgerät (dort oftmals als FLIR für Forward Looking Infrared ) bezeichnet) ist ein bildgebendes Gerät ähnlich einer herkömmlichen Kamera , das jedoch Infrarotstrahlung empfängt. Die Infrarotstrahlung liegt im Wellenlängenbereich von ca. 0,7 µm bis 1000 µm. Wärmebildkameras nutzen allerdings aufgrund der typischen Emissionswellenlängen in der Nähe der Umgebungstemperatur den Spektralbereich von ca. 3,5 bis 15 µm (mittleres und langwelliges Infrarot ). Dieser Bereich ist auch für die Messung und bildliche Darstellung von Temperaturen im Umgebungstemperaturbereich geeignet, wenn der Emissionsgrad bekannt ist. Dieser streut allerdings materialabhängig sehr zwischen 0,012 und 0,98 – entsprechend ungenau kann die Temperaturzuordnung ausfallen.

Da die normale Atmosphäre in diesem Bereich weitgehend transparent ist, stört die seitliche Einstrahlung der Sonne sowie künstlicher Lichtquellen kaum, solange die Distanz nur einige Meter beträgt. Bei größeren Entfernungen kann die Eigenstrahlung der Luft das Ergebnis verfälschen.

(Quelle. Wikipedia)

>> zur Übersicht <<
Schrift vergroessern Schrift verkleinern Seite drucken Zur Stratseite



DJ BUDDY | Ihr DJ